Über mich

Foto mit meinem Ehemann und unseren Kindern Lukas und Jonas

Mein Name ist Sabine Dormichian und ich wurde am 24.05.1977 in Essen geboren.

Ich bin Mutter von zwei kleinen Kindern (9 Jahre und 4 Jahre alt) und seit dem 08.12.2006 verheiratet.

 

Nach Beendigung meiner Schullaufbahn an der Gesamtschule Essen Mitte, habe ich zunächst eine Ausbildung als Zahntechnikerin absolviert, welche ich mit dem Gesellenbrief erfolgreich abgeschlossen habe. In meiner darauffolgenden Tätigkeit war ich als Zahntechnikerin in verschiedenen Laboratorien in Essen und Mülheim durchgehend beschäftigt. Bereits als Schülerin habe ich für einen Zeitraum von ca. 4 Jahren regelmäßig zwei kleine Kinder (3 Jahre und 6 Monate) an den Wochenenden betreut, da die Mutter an diesen Tagen berufsbedingt abwesend war. Diese verantwortungsvolle Aufgabe hat mir schon damals viel Freude bereitet und meinen Wunsch nach eigenen Kindern noch bestärkt.   

Mein Sohn Lukas wurde am 06.08.2006 geboren; Jonas erblickte am 24.03.2012 das Licht der Welt.

 

Nach der Geburt meines zweiten Sohnes und dem Wiedereinstieg ins Berufsleben wurde mir vor Augen geführt, wie wichtig und teilweise schwierig die Balance zwischen Beruf und Familie ist. Zu jenem Zeitpunkt war ich selbst auf die Hilfe einer Kindertagespflege für meinen kleinen Sohn angewiesen.

Neben der Flexibilität und den räumlichen Voraussetzungen sollte die Tagesmutter herzlich, liebevoll und gleichzeitig konsequent im Umgang mit Kindern sein. Sie sollte die Entwicklung meines Kindes vielseitig unterstützen und mich über alle Fortschritte oder Schwierigkeiten informieren. Selbstverständlich sollte mein Kind auch Spaß bei der Tagesmutter haben und dort gerne hingehen.

Diese für mich und meinem Mann wichtigen Aspekte habe  ich in einer liebevollen Tagesmutter in meiner Umgebung gefunden, wo ich meinen Sohn an einem geborgenen Ort wusste und er in seiner Individualität angenommen und gefördert wurde.

Aus meinen eigenen Ansprüchen, der großen Freude an Kindern und dem Wunsch, Kinder bei ihrer Entwicklung zu begleiten wuchs in mir die Idee, selbst Tagesmutter zu werden. Meine bisherigen Erfahrungen haben mir gezeigt, dass es für mich keine verantwortungsvollere Aufgabe gibt, als den Kindern in ihrer Einzigartigkeit gerecht zu werden und somit in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

 

Seit dem 01.04.2014 besitze ich das nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts erforderliche Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V. (Pflegeerlaubnis).